Sonntag, 25. August 2024

Zirkus-Zelt

SCOTT WEIS BAND (USA)

11.00 – 13.30 Uhr

Der Blues Hall of Famer Scott Weis begann seine Karriere im berühmten House of Music Studio in West Orange, New Jersey. Durch seine herausragenden Fähigkeiten an der Gitarre wurde er kurz danach von der Premier Talent Agency entdeckt und tourte in den 80ern und 90ern als Gitarrist mit 300 Bands. Darunter namenhafte Künstler wie: Joe Cocker, Alice Cooper, ZZ Top und Celine Dion, um nur einige zu nennen. Im Zuge seiner weitreichenden Studioarbeit ergaben sich Songwriting Partnerschaften mit Steve Washington von FUNKADELIC die bis heute anhalten. Hier sammelte er durch Zusammenarbeit mit Bands wie Junior Wells, Joe Cocker, John Lee Hooker und Jerry Garcia eine Menge Erfahrung. Die 2011 erfolgte Aufnahme in die Blues Hall Of Fame adelte sein eigenes 2005 gegründetes Projekt Scott Weis Band, mit welcher er nach der 2022 erfolgten Europatour komplett begeisterte Kritiker zurücklassen konnte.

Die Scott Weis Band ist eine absolute Bühnenmacht und der Multiinstrumentalist Scott Weis verzaubert seine Fans auf Bühnen in aller Welt.

Bei der Scott Weis Band trifft die brodelnde Seele des Südstaatenblues auf bodenständigen Arbeiterrock und immer wieder bekommen auch Countryrock und Americana Folk ihren Anteil am Gesamtwerk ab.

LINE UP:
Scott Weis: Guitar, Vocals, Harmonica
Robert Kopec: Bass
Roger Voss: Drums

Smoking Wolf

14.45 – 18.00 Uhr

SMOKING WOLF – BLUES-ROCK aus dem Ruhrpott Erdiger Südstaatenrock, ursprünglicher Blues und anspruchsvolles Songwriting – dieses Gumbo wird von Smoking Wolf heiss serviert. Der Sänger und Ausnahmegitarrist aus dem Ruhrgebiet, seit Jahren auf vielen Bühnen, auch als Sideman von Blues- und Rockveteranen, unterwegs, macht jetzt sein eigenes Ding, ehrliche „handmade music“. Vom rockigen Trio mit Pubrocksound bis zur Little Big Band Besetzung mit Bläsersatz und Hammond zeigt er ein breites und überwältigendes Spektrum seines Könnens – Live Music at its best.

Gelbe Pagode

Fetzer Bluesband

11.30 – 14.30 Uhr

Michael Hofert formierte Ende der 90er Jahre die FETZER BLUESBAND, die einige Jahre in wechselnder Besetzung durch die Clubs tourte. Die letzte Neubesetzung erfolgte im Sommer 2011 und besteht aus Michael Hofert (Gitarre, Vocals), Frank Schrödter (Bass, Vocals) und Hardy Jockel (Drums, Vocals). Nach 3jähriger Pause hat die Band wieder durchgestartet. Die FETZER BLUESBAND hat die Wurzeln des Blues nicht vergessen. Vom Blues und über groovigen Swing reicht die interessante Palette, welche die FETZER BLUESBAND mit ihrem flexiblen Programm den Zuhörern bietet. Eine bluesige Gitarre sowie ein satter Baß-Schlagzeug-Groove und dreistimmiger Gesang kennzeichnen ihre ehrliche, bodenständige Musik. Die Band beweist, dass die Musik alle Altersgruppen begeistern kann.

15.30 – 18.30 Uhr

Hot’n’Nasty existiert bereits seit Beginn der 90er Jahre und gehört zur ersten Liga der deutschen Blues- und Rockszene. Die Besetzung besteht aus Gründungsmitglied Malte Triebsch (Gitarre), Robert Collins (Gesang), Dominique Ehlert (Schlagzeug) und Tim Gressler (Bass). Hot’n’Nasty wurde 2020 mit dem German Blues Award in der Kategorie ’Beste Band’ ausgezeichnet und war zudem 2018 und 2019 Finalist bei der German Blues Challenge. Die Reaktion der Fachpresse auf das aktuelle Album ’Burn’, das wieder von Martin Meinschäfer in den Megaphon-Studios produziert wurde, war überwältigend und Hot’n’Nasty wurde von diversen Magazinen zu einer der besten deutschen Bluesrock-Bands gekürt. „Hot’n’Nasty sind mit Abstand einer der stärksten Bluesrock-Bands inunseren Breiten.“, schrieb Guitar und wählte ’Burn’ zum Album des Monats September 2021 aus. Und auch den internationalen Vergleich braucht Hot’n’Nasty nicht zu scheuen. Musicreviews berichtete zur Band: „Hot’n’Nasty kann sich locker mit den führenden Blues-Rockern aus der ganzen Welt messen“.

Apfelweinzelt

Delta Whiskey & Mr. Rock `n Roll

11.15 – 14.30 Uhr

Die Herzen von Delta Whiskey (Harald Dewor) und Mr. Rock n’ Roll (Tobi Schäfer) schlagen seit langer Zeit für Blues und Rock. Nun haben sie ihre Erfahrungen in einen gemeinsamen Topf geworfen, ihren Zusammenschluss darüber bei zarten Steaks und kräftigem Whisky besiegelt und mit viel groovigem Gefühl gewürzt. Heraus gekommen ist eine eigenständige, mitreißende Musikmischung, die das Publikum bestens unterhält.

Das vielseitige Repertoire umfasst musikalische Highlights aus den Genres Blues, Funk und Rock z.B. von The Rolling Stones, Robert Johnson, Nancy Sinatra, Steve Miller Band, John Lee Hooker u.v.m.

Alle Titel werden mit akustischen Gitarren und Slide-Gitarre interpretiert und gerne bisweilen mit musikalischen Gästen erweitert.

Sie sind keine Partyband – ihre Musik ist aber durchaus tanzbar!

Ihr Herz schlägt für einen musikalisch leidenschaftlichen Austausch mit dem Publikum!

Und: Sie lieben Whisky & Whiskey!

Slinky & P’tit Loup            

15.15 – 18.15 Uhr

Slinky Williams (voc, git, mandolin) und P’tit Loup (voc, git) sind die Dürener Musiker Manuela und Wolfgang Riedel. Seit 2016 sind sie mit dem Kontrabassisten „Monster“ Joe Leduc (Jochen Solbach) unterwegs.Ihr zweites Album „ZONE BLEUE“ (2017) bietet eine Vielfalt an musikalischen Stilen, die dem Paar lobende Kritiken und weltweites Radio Airplay einbrachten. Zahlreiche Auftritte auf Jazz- und Blues Festivals z.B. in Gouvy (B), Laubach (Hessen) und Vaals (NL) folgten. Im Dezember 2023 erscheint eine LIVE CD der Band. Begleiten Sie die Musiker auf eine musikalische Zeitreise durch den Süden der USA mit Americana und Jazzy Blues.

Gartenbühne

Der lustige Owerhess

12.00 – 14.30 Uhr

Jochen Rudolph oder „De fidele Owwerhess“ wie er mittlerweile genannt wird ….nicht zu Unrecht. Oberhessische Texte und Gedichte, (überwiegend von Karl Brodhäcker) Zitate und teilweise selbst komponierte Melodien zu „Verzählches“ aus Ober und Mittelhessen runden den Auftritt ab. Keine Angst, die Mundart ist für Mittelhessen verständlich formuliert. Also freudig ran an die Lachmuskeln.

Rainer Weisbecker. De Blues im Herz. Singer, Songwriter, Frankforder

15.30 – 18.00 Uhr

De Blues im Herz…Singer / Songwriter / Frankforder. 1953 im Frankfurter Stadtteil Niederrad geboren und im ‚Wilden Südwesten‘ der Mainmetropole aufgewachsen, schreibt Rainer Weisbecker, ehemaliger Gitarrist der legendären Headline Bluesband und Bassist der Frankfurt City Blues Band seit Anfang der 70er Jahre Lieder, Gedichte, Geschichten und Blues im heimischen Dialekt. Er präsentiert neben einem unterhaltsamen Mix aus heiteren Mundartliedern, knackigem Dialekt-Blues, einfühlsamen Liebesballaden auch Gedichte und lustige Anekdoten. Der Träger der Ordens * De lachende Frankforder * hat mittlerweile acht Mundartbücher und sechs CDs veröffentlicht.

© 2024 Laubacher Kultur und Bäder gGmbH